Datum: 3. April 2017 
Alarmzeit: 18:30 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Art: H 1 
Einsatzort: Bad Zwesten, Badeweg (Kurpark am Kurhaus) 
Einsatzleiter: Nöchel Björn 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: Florian Bad Zwesten 1-10 (KdoW), Florian Bad Zwesten 1-40 (StLF 20/25), Florian Bad Zwesten 1-64 (GW-L) 


Einsatzbericht:

Ungewöhnlicher Ölunfall im Bad Zwestener Kurpark

Bad Zwesten. Zu einem ungewöhnlichen Ölunfall wurde am Montagabend die Feuerwehr der Kurgemeinde gerufen. Bei Rasenaussaatarbeiten im Kurpark war eine selbstfahrende Walze in einen Graben gekippt. Das 750 KG schwere Arbeitsgerät lag kopfüber im Graben und die Betriebsstoffe liefen aus, verletzt wurde zum Glück niemand. Der Graben dient als Überlauf für den großen Teich des Kurparks und führte zum Unfallzeitpunkt nur wenig Wasser. Die, durch den Gemeindemitarbeiter gerufenen, Wehr der Kerngemeinde sicherte zunächst die Walze und verhinderte mit einem kleinen Damm und Bindemittel die Ausbreitung des Öls bzw. Diesels. Durch einen Schlepper mit Seilwinde wurde die Walze wieder aufgerichtet und das Ölwassergemisch aus dem Graben entfernt und entsorgt. Die Feuerwehr der Kurgemeinde war mit 18 Einsatzkräften vor Ort. (zcr)