Datum: 18. Januar 2017 
Alarmzeit: 15:59 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Art: C 1 
Einsatzleiter: Nöchel 
Fahrzeuge: Florian Bad Zwesten 1-10 (KdoW), Florian Bad Zwesten 1-40 (StLF 20/25), Florian Bad Zwesten 1-64 (GW-L) 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Borken, Feuerwehr Niederurff, Feuerwehr Oberurff-Schiffelborn 


Einsatzbericht:

Kurz nach 17 Uhr schlug der Jogger Alarm, so die Feuerwehr. Als der Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel am Bad Zwestener Waldcampingplatz eintraf, stellte auch er „massiven Gasgeruch im Bereich des einzigen zu dieser Jahreszeit bewohnten Wohnwagens“ fest. Daher entschloss sich die Feuerwehr dazu, der Sache mit einem Gasmessgerät auf den Grund zu gehen. Es wurde C-1 Alarm für Bad Zwesten ausgelöst, weshalb die Feuerwehren Bad Zwesten, Oberurff-Schiffelborn und Niederurff aus der Kurgemeinde anrückten. Unterstützt wurden sie von der Gefahrstoffgruppe der Feuerwehr Borken.

Während zwei Atemschutztrupps aus Bad Zwesten und Borken jeweils mit Messgeräten die Wohnwagen aus dem Platzteil 2 untersuchten, hielten sich die anderen Einsatzkräfte bereit. Nachdem keine gefährliche Gaskonzentration festgestellt werden konnte, wurden die in Absprache mit dem Vorstand des Campingclubs die Flüssiggastanks geprüft.

Nach Rücksprache mit dem Camper vermutet die Feuerwehr „im Nachhinein, dass es sich wahrscheinlich in Gasaustritt aus zuvor gewechselten leeren bzw. fast leeren Gasflaschen handeln“ müsste. Nach knapp eineinhalb Stunden konnten die rund 50 Einsatzkräfte wieder abrücken.

Text: HNA

Bilder: Rinnert 2141063301-gasgeruch-campingplatz-zwesten-1bk4X2C6b