Kurhaus Bad Zwesten nach unklarer Rauchentwicklung geräumt

Bad Zwesten. Ein durchgebrannter Trafo in einem Technikraum war der Grund warum am Dienstagabend das Kurhaus Bad Zwesten geräumt werden musste.


Im Kursaal fand gerade das jährliche Frühlingskonzert der Jugenddorf Christophorusschule statt, als um kurz nach 21 Uhr die Hauswarnanlage Alarm schlug. Kurze Zeit später war die Feuerwehr der Kerngemeinde vor Ort und ging zur Erkundung der Lage unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera in die Kellerräume des Kurhauses vor.

Der Brandgeruch war deutlich zu riechen. Zusätzlich wurden neben der örtlichen Einsatzleitung auch die Feuerwehren Oberurff-Schiffelborn und Niederurff sowie ein Rettungswagen zur Absicherung alarmiert. Nachdem der Trafo als Ursache lokalisiert war konnten die Einsatzkräfte in Bereitschaft wieder zu den Standorten abrücken. Die Feuerwehr Bad Zwesten blieb zur Belüftung noch kurz vor Ort.

Die Besucher des Konzertes hatten zwischenzeitlich auch den Heimweg angetreten.

Insgesamt waren 58 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Zwesten, Oberurff-Schiffelborn und Niederurff, ein Rettungswagen der Rettung Borken, Kreisbrandmeister Stirn, Bürgermeister Köhler, Erster Beigeordneter Lanzke sowie die Bereitschaft des Bauhofes im Einsatz.

Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel.

Mitgliederzahlen stabil bis steigend bei der Bad Zwestener Feuerwehr

Bad Zwesten. Mit dieser erfreulichen Bilanz eröffnete Wehrführer Marc Bachmann seinen Bericht über das Jahr 2013 bei der Jahreshauptversammlung der Brandschützer der Kerngemeinde. Es sind zwar Austritte zu verzeichenen, diese konnten aber durch Eintritte bzw. Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr neutralisiert werden. Rechnet man die Mitarbeiter des Bauhof/Rathauses, die ein wichtiger Bestandteil der Tagesalarmsicherheit sind, dazu kommt man auf 47 Mitglieder der Einsatzabteilung, das ist eine Steigerung um 5 Einsatzkräfte im Vergeleich zum Jahr 2012. Diese Kontinuität setzt sich in allen Abteilungen (Senioren 10 Mitglieder, Jugendfeuerwehr 25 Mitglieder, Minifeuerwehr 14 Mitglieder) fort. Somit ist die Feuerwehr der Kerngemeinde weiterhin wichtige Stütze und durch die zentrale geografische Lage Drehpunkt des Brandschutzes in der Gesamtgemeinde.

Bild 1

Von links: Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, Bürgermeister Michael Köhler, Erster Beigeordneter Stephan Lanzke, Wehrführer Marc Bachmann, Herbert Wessel, Christian Rinnert, Thomas Brokmann, Heinrich Nickel, Günther Heer, stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Vors. der Gemeindevertretung Manfred Paul

Damit das Personal für die vielseitigen Aufgaben gut gerüstet ist wurden im Jahr 2013 an 72 Terminen Ausbildungsveranstaltungen angeboten. Teils theoretische Unterrichte, wie z. B. durch den Bezirksschornsteinfegermeister Ralf Schmidt oder den Gefahrgutbeauftragten der Feuerwehr Schwalmstadt Björn Bachmann, teils praktisch über die gesamte Breite der Feuerwehrtechnik. Zusätzlich wurden durch die Mitglieder der Einsatzabteilung 35 Lehrgänge auf Kreisebene bzw. auf der Landesfeuerwehrschule in Kassel besucht.

Bild2

Von links: Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, Bürgermeister Michael Köhler, Erster Beigeordneter Stephan Lanzke, Wehrführer Marc Bachmann, Horst Schäfer, Rüdiger Eisenacher, stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Vors. der Gemeindevertretung Manfred Paul

Höhepunkt des Jahres war zweifelsohne die Indienststellung des neuen Staffeltanklöschfahrzeuges 20/25 (StLF 20/25). Der damalige hessische Innenminister Boris Rhein hatte das Fahrzeug im Frühjahr 2013 an die gemeine übergeben. Im Rahmen des Feuerwehrerlebnistages am 3. Oktober wurde das Fahrzeug offiziell der Bevölkerung vorgestellt. Diese Neuanschaffung ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsausrichtung des Brandschutzes. Das Fahrzeug ersetzte das Löschgruppenfahrzeug 16-TS, was ein Alter von 25 Jahren erreicht hatte.

Bild3

Von links: Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, Erster Beigeordneter Stephan Lanzke, Wehrführer Marc Bachmann, Domenic Reiber, Jana Hommel, Lucas Vennenbernd, Carina Gundlach, Daniel Hackenberg, Isabelle Schaumburg, Milena Herbig, stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Vors. der Gemeindevertretung Manfred Paul, Bürgermeister Michael Köhler

Insgesamt musste die Feuerwehr der Kerngemeinde in 2013 zu 83 Einsätzen ausrücken, angefangen bei einem vermeintlichen Gefahrguteinsatz, gemeldet war Gasgeruch, der sich als Ausdünstungen von vergorenen Kohlköpfen herausstellte. Nicht alltäglich war zweifelsohne auch die Tierrettung im Juli, bei der ein Hund unter einem PKW festhing und mehrerer Meter mitgeschleift wurde. Überörtliche ging es zum einen für den Sprungretter nach Borken-Trockenerfurth und seit August wieder mit der Wärmebildkamera in den Bereich Schwalm-Eder-West. Insgesamt beliefen sich die Einsatzstunden auf über 1.000 darunter auch die First-Responder-Einsätze der Helfer vor Ort (HvO).

Damit dies alles Reibungslos funktioniert steht hinter jeder Einsatzabteilung ein Förderverein der zahlreiche gesellige Aktivitäten das ganze Jahr organisiert, um nicht nur die Kameradschaft sondern auch den Brandschutz zu fördern. Die Bandbreite geht von Osterfeuer, Wanderungen Kanutouren bis hin zum Feuerwehrerlebnistag.

Ehrungen:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden geehrt:

  • Frank Aubel
  • Raimond Barthel
  • Kurt Bax
  • Thomas Brokmann
  • Christine Fischer
  • Gerhard Freund
  • Günther Heer
  • Götz Hucke
  • Axel Kehr
  • Kurt Malkus
  • Bernhard Mark
  • Karl Naumann
  • Heinrich Nickel
  • Werner Priester
  • Monika Reinecke
  • Christian Rinnert
  • Dieter Rohde
  • Thomas Rohde
  • Wolfgang Rohde
  • Wolfgang Schillig
  • Anna Schmidt-Rieger
  • Wolfgang Simeit
  • Herbert Wessel
  • Hans Eisenacher
  • Rüdiger Eisenacher
  • Elke Fenner

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden geehrt:

  • Karl-Hermann Rininsland-Schröder
  • Klaus Sachse
  • Dieter Schröder
  • Horst Schädla
  • Horst Schäfer
  • Edmund Severin
  • Konrad Silber
  • Jörg Venter
  • Dirk Wickert

Mit der Plakette des Bezirksfeuerwehrverband Kurhessen-Waldeck in Bronze für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt

  •  Thomas Brokmann
  • Uwe Otto
  • Christian Rinnert

Mit der Plakette des Bezirksfeuerwehrverband Kurhessen-Waldeck in Silber  für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt

  • Rüdiger Eisenacher
  • Hörst Schäfer

Übernahmen

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 4 konnten Jugendfeuerwehrmitglieder in die Einsatzabteilung übernommen werden:

  • Lukas Vennenbernd
  • Milena Herbig
  • Jana Hommel
  • Isabelle Schaumburg

Beförderungen

zum /zur Feuerwehrmannanwärter bzw. Feuerwehrfrauanwärterin

  • Lukas Vennenbernd
  • Milena Herbig
  • Jana Hommel
  • Dominik Reiber
  • Isabelle Schaumburg
  • Christian Bathe
  • Carina Gundlach

zum Oberfeuerwehrmann

  • Daniel Hackenberg

zum Hauptfeuerwehrmann

  • Simon Wickert
  • Kai Wickert