Archiv der Kategorie: Minifeuerwehr

Übernachtung und Tatzen-Abnahme in Bad Zwesten

Bad Zwesten. Eine Tatzen-Abnahme ist schon etwas Besonderes für die Kinderfeuerwehr, aber eine Tatzen-Abnahme mit einer vorherigen Übernachtung im Feuerwehrhaus ist etwas ganz besonderes. Das jedenfalls dachten sich Lena Hackenberg, Jana Ritter, Claudia Ritter, Michelle Haug und Stefan Schauka und planten nicht nur eine einfache Tatzen-Abnahme. Kurzerhand luden sie die Kinder der Mini-Feuerwehr Bad Zwesten zum Übernachten im Feuerwehrhaus Bad Zwesten ein. Letzten Samstag war es endlich soweit.Mini-Feuerwehr und Betreuer im zum Schlafsaal umfunktionierten Schulungsraum des Feuerwehrhauses

Die Kids bezogen das Feuerwehrhaus Bad Zwesten. Damit alle gut auf die Abnahme am Sonntag vorbereite waren wurden noch einmal alle Stationen geübt. Bei der Tatze gilt es mehrere Stationen zu Absolvieren, wie z. B. einen Notruf richtig absetzen, Knoten binden, Feuerwehrgeräte erklären oder richtiger Umgang mit einem Streichholz.

Nach der Trainingseinheit gab es für alle Pizza, eigentlich eine Feuerpizza aus der Glut eines Lagerfeuers. Da das Feuer anscheinend nicht heiß genug war, wurde doch der Backofen zur Hilfe genommen. Bevor es dann in die Betten bzw. Luftmatratzenging gab es Spiele und eine kleine Wanderung.

Clara unter Anleitung von Betreuer Stefan beim Zielspritzen

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen ging es dann los. Alle Stationen wurden absolviert. Unter Applaus der Elternnamen die Kids der Mini-Feuerwehr Bad Zwesten mit stolz geschwellter Brust die Abzeichen und die Urkunden entgegen.

Wehrführer Marc Bachmann (links) und Bürgermeister Michael Köhler (2. links) zusammen mit dem Betreuerteam Stefan Schauka, Michelle Haug, Lena Hackenberg und Claudia Ritter und den Kindern der Mini-Feuerwehr Bad Zwesten

Hintergrund: Die Mini-Feuerwehr Bad Zwesten wurde in 1998 gegründet. Damals war es gesetzlich noch nicht möglich Kinder unter 10 Jahre in die Feuerwehr aufzunehmen. Als eine der ersten im Schwalm-Eder-Kreis gründete der Feuerwehrverein eine Vereinsabteilung. Der Kurort gilt somit als Vorreiter in Hessen, erst mit einer Gesetzesänderung im Jahr 2007 war es möglich Kinderfeuerwehren als offizielle Abteilung der öffentlich-rechtlichen Feuerwehr zu Gründen.

In Bad Zwesten wird dieses 20-jährige Jubiläum zusammen mit 45 Jahre Jugendfeuerwehr und 90 Jahre Feuerwehr am 20. Oktober 2018 im Kurhaus des Kurortes gefeiert.

Text und Fotos: Christian Rinnert

Mini-Feuer Bad Zwesten auf „großer Fahrt“

Bad Zwesten. Ein Abenteuer der besonderen Art bot sich den Mitgliedern und Betreuerinnen beim vergangenen Übungsdienst der Mini-Feuerwehr.

Die Kameraden der Feuerwehr Oberurff-Schiffelborn waren an die Schwalm gekommen und ließen as Rettungsboot zu Wasser. Das war natürlich noch nicht alles! Ausgestattet mit rettungswesten durften die Kinder in kleinen Gruppen das Boot besteigen und wurden von Holger Dippel über das Gewässer gesteuert.

Vielen Dank allen, die diesen nicht ganz alltglichen Übungsdienst ermglicht haben. (cr)

 

1200 Jahre Bad Zwesten

Auch die Feuerwehr Bad Zwesten engagiert sich bei der Jubiläumsfeier!

Wir stellen von Freitag bis Sonntag eine Wachbereitschaft, damit aufgrund der örtlichen Umleitungen, die 10-minütige Hilfsfrist eingehalten werden kann.

Am Sonntag nehmen wir mit der Jugendfeuerwehr und der Minifeuerwehr, einem Traktor mit einem Tragkraftspritzenanhänger sowie einem Motivwagen am Festzug teil

Jugendfeuerwehr Bad Zwesten Kerngemeinde mit stabilen Mitgliederzahlen

Bad Zwesten. Stabile Mitgliederzahlen und ein gutes Fundament durch die Mini-Feuerwehr. Das konnte Bastian Herbig in seinem Jahresbericht bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bad Zwesten berichten. 57 mal trafen sich die 27 Jugendlichen im Jahr 2016 und absolvierten dabei fast 3.000 Stunden. Nicht nur feuerwehrtechnisches stand dabei im Focus, auch die allgemeine Jugendarbeit ist bei der Jugendfeuerwehr ein fester Bestandteil. Fahrten ins Schwimmbad, Völkerballturniere, Zeltlager gehören genauso dazu, wie die Vorbereitung auf Wettkämpfe und Prüfungen.


Bei Wettkämpfen und beim Kreisentscheid konnte die Jugendfeuerwehr Bad Zwesten im abgelaufenen Jahr oftmals viele vordere Plätze belegen. Für das Jahr 2017 steht der Gewinn des Gemeindepokals auf der Agenda.
Beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Fritzlar-Homberg, in Edermünde, konnten 3 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bad Zwesten zusammen mit Mitgliedern der Ortsteiljugendfeuerwehren die Leistungsspange erwerben. Abwechslung und fester Bestandteil der Jahresplanung ist das Berufsfeuerwehrwochenende. 24-Stunden-Dinest im Feuerwehrhaus mit schlafen, essen und Einsätzen sind beliebtes Highlite.
Die zweite Säule der Jugendarbeit ist die Mini-Feuerwehr. Das Team um Lena Rath betreute im Jahr 2016 23 Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren. Alle zwei Wochen treffen sich die Minis im Feuerwehrhaus und sind wichtiger Nachwuchs für die Jugend und später für die Einsatzabteilung.


Für die Allgemeinheit ist der Feuerwehrnachwuchs jedes Jahr ebenfalls tätig. Beim Lichterfest als fester Bestandteil beim Aufbau der Lichter eingeplant und die Müllsammelaktion der Gemeinde wäre ohne tatkräftige Hilfe der Nachwuchsbrandschützer nicht denkbar.
Dies betonte Bürgermeister Michael Köhler in seinem Grußwort und dankte den Jugendlichen und den Betreuern für die sehr gute Arbeit im vergangenen Jahr. Beeindruckt war der Bürgermeister über die große Anzahl der gewonnen Pokale des Jahres.

17015957_1251329471568756_8729135741792297145_o  Die beförderten Jugendlichen von links:

Cara Breidenbach zur Jugendhauptfeuerwehrfrau, Marie Bachmann zur Jugendfeuerwehrfrau, Niklas Brokann zum Jugendhauptfeuerwehrmann, Maro Breidenbach zum Jugendfeuerwehrmann, Johannes Brokmann zum Jugendhauptfeuerwehrmann, Niklas Nöchel zum Jugendhauptfeuerwehrmann und Cedric Grau zum Jugendoberfeuerwehrmann.

17310268_1251329644902072_1168411792474786134_o

Das Betreuerteam (vl. Sven König (stellv. Jugendwart, Jana Hommel, Daniel Hackenberg, Bastian Herbig (Jugendwart). Es fehlen: Milena Herbig und Christoph Wagner

Jugendfeuerwehren mit weiter stabilen Mitgliederzahlen

Bad Zwesten. 31 Mädchen und 39 Jungen, also insgesamt 70 Jugendliche, waren im Jahr 2016 in den 5 Bad Zwestener Jugendfeuerwehren aktiv. An über 750 Stunden wurden neben feuerwehrtechnischer Ausbildung auch viele andere Freizeitaktivitäten angeboten, berichtete die Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jennifer Bachmann bei der Jahreshauptversammlung im Kurhaus.

Eine federführende Rolle nahmen die Jugendfeuerwehren bei der jährlichen Müllsammelaktion der Gemeinde ein. Die Beteiligung an den Ferienspielen und Mithilfe beim Lichterfest sind für die Jugendlichen und Betreuer ebenfalls eines feste Größe im Jahresplan. Das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Edermünde wurde ebenso besucht, wie der Kreisentscheid und die Leistungsspangenabnahme.

Früh übt sich

Das Fundament für die erfolgreiche Jugendarbeit in Bad Zwesten ist neben der Brandschutzerziehung in Grundschule und Kindergärten die Mini-Feuerwehr. Hier bewahrheitet sich das Sprichwort „Früh übt sich….“, denn viele der Jugendlichen im Saal sowie einige Betreuer haben in der Mini-Feuerwehr begonnen. Aktuell werden durch das Team von Lena Rath 23 Kinder Betreut.

Koch hört auf

Einen Wechsel gab es im Führungstrio der Gemeindejugendfeuerwehr. Rene Koch, bislang stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart, trat bei den Neuwahlen nicht mehr an. Er wird sich anderen Aufgaben in der Feuerwehr Wenzigerode widmen. Ihm folgt Bastian Herbig, der das Team um Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jennifer Bachmann und die Stellvertreterin Lena Rath komplettiert. Das Trio wurde von der Versammlung einstimmig gewählt.

Im Rahmen der Versammlung konnte zu Jugendoberlöschmeistern befördert werden:

Julian Mühr, Max Carlo Lehmann, Michelle Haug, Jana Ritter, Leon Breidenbach, Lukas Durben, Nils Martin, Nadja Stamm, Patrick Bock, Lilian Strüning

Bürgermeister Michael Köhler zeigte sich stolz, dass die Jugendfeuerwehr so eine aktive Truppe ist. Die Jugendarbeit in der Feuerwehr ist die Basis für den Nachwuchs in den Einsatzabteilungen, so Köhler. Er dankte allen Betreuerinnen und Betreuern für die geleistete Arbeit.

Parlamentschef Manfred Paul hatte neben den Dankesworten und Grüßen der Gemeindevertretung euch ein kleines Flachgeschenk für die Jugendarbeit im Gepäck. Paul freute sich, dass so viele Jugendliche sich aktiv für die Allgemeinheit engagieren.16265412_1198068343561536_2817203062813341570_n

Mini-Feuerwehr in neuer Bekleidung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC_3543DSC_3550DSC_3550DSC_3543DSC_3543

 

„Mini-Feuerwehr Bad Zwesten“ steht ganz groß auf den blauen, neuen T-Shirts, die durch den Verkaufserlös bei der Tombola zum Feuerwehrerlebnistag angeschafft wurden. Jedes Mitglied der Mini-Feuerwehr Bad Zwesten sowie die Betreuer Lena Rath, Stefan Schauka und Lena Hackenberg tragen nun das gleiche Outfit, in Feuerwehrblau und mit Wappen der Gemeinde. Damit sind die “Minis“ bei allen Veranstaltungen und Aktivitäten leicht zu erkennen.mini111214

DSC_3550

mini111214Die Mini´s in Bad Zwesten wurden im Oktober 1998 als erste Kinderfeuerwehr im gesamten Schwalm-Eder-Kreis gegründet. Die Idee entstand bei der Überlegung, wie wir bei den Kindern Interesse für den Dienst an der Allgemeinheit wecken könnten. Kinder in einem Alter von 10 Jahren sind oft schon in anderen Vereinen tätig und deshalb war es wichtig für uns, schon früh mit der Brandschutzerziehung zu beginnen.

Zielgruppe…

In unserer Mini-Feuerwehr sind die jüngsten Mitglieder 6 Jahre alt und eine Vielzahl der damals “Kleinen” ist heute in der Jugendfeuerwehr tätig. Wir bieten Kindern im Alter von 6 bis 9 Jahren ein breit gefächertes Angebot in verschiedenen Bereichen der Feuerwehrarbeit.

Ziele

  • Grundlagen der ersten Hilfe kennen lernen

  • Kennen lernen von Fahrzeugen und Geräten

  • Ängste nehmen

  • Mannschafts- bzw. Teamgeist entwickeln

  • Umgang mit verschiedenen Materialien erlernen

  • Gefahrenquellen entdecken und altersgemäß handeln können

  • Sachwissen über Sicherheitsverhalten erlangen

  • Gemeinschaftsgefühl erleben und Zusammengehörigkeit erfahren

Die Mini-Feuerwehr Bad trifft sich alle 14-Tage am Feuerwehrhaus Bad Zwesten. (CR)