Fahrradtour der Jugendfeuerwehr

Am letzten Samstag vor den Sommerferien machten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bad Zwesten und ihre Betreuer zu einer Fahrradtour auf.

HP2

Unser Ziel war der See im Ortsteil Oberurff-Schiffelborn. Einige von uns verwendeten die Zeit der dortige Pause für eine Abkühlung im See, andere nutzen ihre Chance und fuhren eine Runde mit dem Feuerwehrboot. Im Anschluss an den kleinen Ausflug grillten wir Würstchen und Maiskolben am Feuerwehrhaus.

HP1 HP3

Neue Fenster im Feuerwehrhaus

Eigentlich sahen sie ja noch gut aus, die großen Fenster im Schulungsraum im Feuerwehrhaus.
Da dies jedoch die Fenster auf der Wetterseite des Feuerwehrhauses waren, hatte sich das Holz verzogen und so mancher Fensterflügel ließ sich nicht mehr richtig schließen.
Das machte sich besonders bei stürmischen Wetterlagen und im Winter bemerkbar.
Wenn der Wind draußen kräftig blies, wehten Innen die Lamellenvorhänge und es zog. Näherten sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt wurden auch die Schulungsräume schnell kalt.
Energie wurde unnütz verschwendet!
Das konnte so natürlich nicht weitergehen und die Feuerwehr fragte im November 2013 bei der Gemeinde Bad Zwesten an, ob man im Rahmen einer Eigenleistung die Fenster austauschen könne.
Da damals im Budget noch einige Mittel für die Gebäudeunterhaltung vorhanden waren, erhielt man schnell eine Zusage und so konnten die neuen Kunststofffenster für die Wetterseite bestellt werden.
Die Fenster wurden Anfang 2014 geliefert und der Austausch sollte eigentlich beginnen. Wie es dann so ist, kommt es meistens anders als man denkt oder immer etwas dazwischen.
Die umfangreiche Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden für den Feuerwehrdienst hatte Vorrang und zahlreiche andere Verpflichtungen machten den geplanten Arbeiten einen Strich durch die Rechnung.
Die Fenster wurden eingelagert und wir warteten auf einen passenden Zeitpunkt. Dann kam schon wieder der Winter und ein nasses und kaltes Frühjahr. Ein geeigneter Termin konnte auch kurzfristig nicht gefunden werden. Michael Brokmann tauschte zwischenzeitlich schon mal eines der kleineren Fenster aus und wir konnten uns ein Bild davon machen, wie die gesamte Front aussehen würde
In der vergangenen Woche war dann die Zeit gekommen und es passte alles zusammen. Das Wetter war gut, zwei Gerüste waren schnell organisiert und was besonders wichtig war, es stand genügend „Frauen- und Männerpower“ zur Verfügung um das Projekt in Angriff zu nehmen.
So wurden die Gerüste bei der Firma Hofstätter und am Bauhof geholt und aufgebaut. Die alten Holzfenster, unter fachmännischer Anleitung, ausgebaut und die neuen Kunststofffenster eingebaut.
Ein besonderer Kraftakt war der Aus- und Einbau des ganz großen Fensters. Hier hatten die beim Bau des Hauses beteiligten Kameraden um Willi Meise ganze Arbeit geleistet und das Fenster sehr gut mit dem Haus verbunden.
Fenster anheben
Fenster einbauen
Mit vereinten Kräften wurde auch diese Hürde genommen.
Fenster Parkplatz
Nachdem Jennifer und Tobias Bachmann die neuen Fenster von der Außenseite geputzt hatten, konnte am Mittwoch das große Gerüst auf dem Hof schon wieder abgebaut werden.  Den Putz hatte die Hans Michel GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für die Vorbereitung der Arbeiten, den Aus- und Einbau, das Putzen sowie den Abbau des Gerüstes wurden bisher 20 Arbeitsstunden aufgewandt und somit kamen über 160 Stunden an Eigenleistung zusammen. Mit dieser Eigenleistung der Vereinsmitglieder der Feuerwehr Bad Zwesten konnte für die Gemeinde Bad Zwesten ein nicht unerheblicher Betrag für die Gebäudeunterhaltung gespart werden.

Noch sind wir nicht fertig!
Die Fenster müssen nochmal gereinigt werden und es sind im Schulungsraum noch einige Schönheitsreparaturen fällig. Auch sollen noch die Wände in den beiden Schulungsräumen sowie die Küche und die Flure gestrichen werden. Ebenso werden die anderen Fenster im Jugendfeuerwehrschulungsraum und in der unteren Etage noch einen neuen Anstrich mit Holzschutz erhalten.
In den nächsten Tagen wird auch noch das Geländer zwischen dem Übungshof und der Zufahrt zur Sammelstelle erneuert, da die alten Latten durch die vielen Jahre und die Witterungseinflüsse defekt sind. Die neuen Latten sind schon gestrichen und müssen nur noch angebracht werden.  Für die Vorbereitung des Materials sind auch schon 10 Stunden in Eigenleistung erbracht worden.

Bis zum „Feuerwehr-Erlebnistag“ am Samstag, den 3. Oktober 2015, zu dem wir jetzt schon mal einladen, soll das Feuerwehrhaus in neuem Glanz erstrahlen.