Zweimal Hundert machten das Jahr rund – Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bad Zwesten

Bad Zwesten. Fast einhundert Mal mussten die Brandschützer der Kerngemeinde in ihre Einsatzkleidung schlüpfen, ihren Helm aufsetzen und zur Einsatzstelle eilen. Dabei war neben dem tragischen Brandeinsatz zu Beginn des Jahres wieder einmal alles, was das Feuerwehrspektrum zu bieten hat. Die fünfte Brandmeldeanlage im betreuten Wohnen sorgte für einige Fehlalarme, kurios auch der Einsatz, bei dem ein Bienenkasten in Brand geraten war. nach diesem kurzen Rückblick zu den Einsätzen schwnekte Wehrführer Marc Bachmann in seinem Bericht zur zweiten Hundert. Rund Einhundert Übungsdienste wurden durch die 50 Mitglieder der Einsatzabteilung im Jahr 2015 absolviert, um fit für den Einsatz zu bleiben. Hierbei spielte der Atemschutz eine wesentliche Rolle. Neben den Übungsdiensten wurden 15 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule und auf Kreisebene absolviert. Insgesamt kamen wieder weit über 8.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit für die Allgemeinheit der Bad Zwestener Bürgerinnen und Bürger sowie die Gäste des Kurortes zusammen.

Der Feuerwehrverein war auch nicht faul im Jahr 2015. Für die Brandopfer aus Zimmersrode und Bad Zwesten wurde innerhalb kürzester Zeit ein Benefizkonzert auf die Beine gestellt und auch durch Mithilfe zahlreicher Sponsoren konnte eine Hohe Spendensumme gesammelt werden. Das Osterfeuer ist fest im Jahresplan nicht nur der Feuerwehr verankert, sondern auch die erste große Außenveranstaltung der Kurortes. Nicht zu vergessen im Jahresverlauf der Feuerwehrerlebnistag am 3. Oktober. Bei bestem Wetter konnten sich viele Bad Zwestener über die Arbeit der Feuerwehr informieren. Selbst aus dem Bundeskanzleramt, dem Bundespräsidialamt kamen die Besten wünsche zu der Veranstaltung und der Hessische Ministerpräsident sowie der Innenminister beteiligten sich mit einer Spende. Zusammen mit einigen Mitgliedern der Feuerwehr Treysa wurde die Feuerwehrmesse Interschutz besucht.

Für das Jahr 2016 steht einiges auf Agenda. Das LF 16 wird in den nächsten Wochen zum Gerätewagen Logistik umgebaut, hierfür hat die Versam10.000 € aus Vereinsmitteln bereit gestellt. Damit sich die Platzsituation im Feuerwehrhaus verbessert sollen Container sowie eine Garage in Eigenleistung erstellt werden, hierfür hat die Versammlung Mittel bewilligt. Im Haushaltsplan der Gemeinde ist ein An- bzw. Umbau der Umkleide des Feuerwehrhauses vorgesehen, hier wird sich der Feuerwehrverein mit Eigenleistungen beteiligen. (CR)
Ehrungen:
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden mit der Vereinsehrung sowie mit der Plakette des Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverband in Gold geehrt:
 Hans Uwe Rohde
 Wilfried Süße

DSC_4260von links: stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Vorsitzender der Gemeindevertretung Manfred Paul, Bürgermeister Michael Köhler, Hans Uwe Rohde, Wilfried Süße, Erster Beigeordneter Stephan Lanzke, Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, Wehrführer Marc Bachmann

Im Rahmen der Versammlungen wurden folgende Personen befördert:

Feuerwehrmann/-frau
 Lena Hackenberg
 Christian Bathe
 Marvin Nickel

Oberfeuerwehrmann/-frau
 Milena Herbig
 Jana Hommel
 Domenic Reiber
 Isabelle Schaumburg
 Christoph Wagner

DSC_4244von links: stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Lena Hackenberg, Vors. der GVE Manfred Paul, Milena Herbig, Marvin Nickel, Jana Hommel, Christoph Wagner, Isabelle Schaumburg, Christian Bathe, Domenic Reiber, Bürgermeister Michael Köhler, Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, Erster Beigeordneter Stephan Lanzke, Wehrführer Marc Bachmann.