Archiv der Kategorie: Einsatzabteilung

1.700 Stunden Eigenleistung und Gemeinde Bad Zwesten investiert über 160.000 Euro

Spinde auf dem Flur und in der Dusche, also quasi an jeder freien Stelle im Feuerwehrhaus Bad Zwesten, um die 50 aktiven Mitglieder der Einsatzabteilung unterzubringen.

Das war definitiv nicht mehr zeitgemäß.

Frauen und Männer teilten sich die alte Umkleide, an duschen nach dem Einsatz war nicht einmal zu denken, so Wehrführer Marc Bachmann bei seiner Ansprache zur Einweihung des neu gestalteten Umkleide- und Sanitärbereiches im Feuerwehrhaus Bad Zwesten.

Wehrführer Marc Bachmann

Nachdem der technische Prüfdienst die Situation in 2013 bemängelte, wurde im 2015 beschlossenen Bedarfs- und Entwicklungsplan eine Erweiterung und Umgestaltung der Umkleide geplant und im Jahr 2016 wurde mit den Bauarbeiten begonnen.

Neu angebaut wurden eine Herrenumkleide für die Einsatzabteilung und die männliche Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie ein Duschraum.

Die bisherige Umkleide wurde zur Damenumkleide umgestaltet. Auch die weiblichen Mitglieder der Jugendfeuerwehr und die Kinder der „Minifeuerwehr“ erhielten hier ihre Spinde. Der bisher als Behelfsumkleide genutzte Duscheraum wurde wieder in einen Wasch- und Duschraum für die weiblichen Mitglieder der Einsatzabteilung umgebaut.

Die Mitglieder der Einsatzabteilung halfen beim Aus- und Umbau fleißig mit und konnten 1.700 Stunden an Eigenleistung, in fast allen Gewerken, vorweisen. Würde man nur den Mindestlohn zu Grunde legen käme ein Summe von weit über 15.000 € zusammen, die der Gemeinde an Kosten für den Umbau eingespart wurden.

Begeistert und erfreut zeigte sich Bürgermeister Michael Köhler über den großen Einsatz beim Umbau und die Anzahl der geleisteten Stunden. Er betonte, dass diese Eigenleistung ja zusätzlich zum normalen Einsatz- und Übungsdienst, also nochmal on Top geleistet wurde. „Ohne euren Einsatz stünden wir jetzt nicht in so neuen und schönen Räumen“, so Köhler.

Das Feuerwehrehrenamt ist nicht mit Geldaufzuwiegen, betonte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Manfred Paul.

Menschen, die sich unentgeltlich für die Sicherheit der Allgemeinheit einsetzten, müsse man gute Rahmenbedingungen schaffen, da waren sich alle Redner einig.

Weiter ging Pfarrer Peter Zschoche im vorangegangen Gottesdienst, er bezeichnete alle Rettungskräfte als den verlängerten Arm Gottes, die immer dann ausrücken, wenn jemand in Not ist.

Pfarrer Zschoche forderte auch alle Anwesenden auf, immer dann wenn irgendwo ein Martinshorn oder eine Sirene zu hören ist, kurz inne zu halten und ein kleines Gebet für die Person in Not und die Rettungskräfte zu sprechen.

Schlüsselübergabe in den neuen Umkleideräumen der Einsatzabteilung

von links: Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel, stellv. Gemeindebrandinspektor Michael Brokmann, Vors. der Gemeindevertretung Manfred Paul, stellv. Wehrführer Christopher Losekamp, Wehrführer Marc Bachmann, Bürgermeister Michael Köhler und Pfarrer Peter Zschoche bei der symbolischen Schlüsselübergabe in der neuen Herrenumkleide.

Text und Fotos: Christian Rinnert

Feuerwehrerlebnistag lockte zahlreiche Besucher

Alle zwei Jahre am 3. Oktober präsentiert sich die Feuerwehr der Kurgemeinde der Öffentlichkeit beim Feuerwehrerlebnistag.

Das der Name Programm ist konnten die Besucher live miterleben und ausprobieren. Es wurde nicht nur Feuerwehrarbeit vorgeführt und Ausrüstung gezeigt.

Jeder, der wollte durfte selber Atemschutzgeräte auf dem Rücken tragen, mit Kettensägen arbeiten oder mit hydraulischem Rettungsgerät einem Auto zu Leibe rücken, alles natürlich unter fachkundiger Aufsicht von Feuerwehrleuten und in entsprechender Schutzkleidung. Alle Abteilungen der Brandschützer präsentierten sich, von den kleinsten der „Mini-Feuerwehr“ über die Jugendfeuerwehr bis hin zur Einsatzabteilung.

Brandcontainer im Einsatz

Der Angriffstrupp geht vor und löscht den Zimmerbrand

Beeindruckend für die Zuschauer waren die Vorführungen. Die Feuerwehr Bad Zwesten hatte sich den Brandcontainer der Feuerwehr Zimmersrode ausgeliehen und zeigte dem Publikum, wie schnell eine normale Zimmereinrichtung in Flammen steht und wie viel Zeit vom Notruf bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte vergeht. Ausführlich durch einen Moderator erläutert und erklärt.

Die Wohnung brennt und die Mannschaft bereitet den Löschangriff vor.
Brandbekämpfung bei Gasaustritt

Zusätzlich gab es Vorführungen an einer offenen Gasflamme und es wurde gezeigt, was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht.

So kann es aussehen, wenn man mit Wasser versucht eine brennende Friteuse zu löschen.

Hüpfburg

Für die kleinen Besucher war eine Hüpfburg und ein Bungeerun aufgebaut und natürlich durfte eine Station mit Wasserspritzen für Kinder nicht fehlen.

Domenic Reiber zeigt Kristin Lange den Umgang mit der Rettungsschere

Am Ende des Tages konnten die Brandschützer eine positive Bilanz ziehen, das Wetter spielte mit und viele Besucher konnten sich informieren. Einige traten sogar spontan als passives Mitglied der Feuerwehr bei.

1200 Jahre Bad Zwesten

Auch die Feuerwehr Bad Zwesten engagiert sich bei der Jubiläumsfeier!

Wir stellen von Freitag bis Sonntag eine Wachbereitschaft, damit aufgrund der örtlichen Umleitungen, die 10-minütige Hilfsfrist eingehalten werden kann.

Am Sonntag nehmen wir mit der Jugendfeuerwehr und der Minifeuerwehr, einem Traktor mit einem Tragkraftspritzenanhänger sowie einem Motivwagen am Festzug teil

Einsatzübung FwDV 3

Beim heutigen Übungsdienst der Feuerwehr Bad Zwesten wurde ein Brand in einer Industriehalle angenommen. Bei „Nullsicht“ wurden eine größere Lagerhalle und weiter Räumlichkeiten von mehreren Trupps unter Atemschutz auf vermisste Personen abgesucht.

Die realitätsnahen Sichtverhältnisse wurden durch spezielle Verdunklungsblenden, welche vor die Atemschutzmasken geklemmt werden, hergestellt.

An einem zweiten Einsatzabschnitt wurde von einem weiteren Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung auf dem Flachdach der Halle durchgeführt, auf das sich der Trupp mit der Steckleiter Zugang verschaffte.

Die Übung war der Abschluss des Ausbildungsblocks FwDV 3 (Feuerwehr-Dienstvorschrift) 3 „Einheiten im Brand- und Hilfeleistungseinsatz“. Der Ausbildungsblock beinhaltete eine theoretische und zwei praktische Einheiten.

Vielen Dank an Sven König, Natascha Rath und Domenic Schleifer für die Vorbereitung.

130.000 Euro durch ehrenamtliche Arbeit gespart

Bad Zwesten. Mit der beeindruckenden Zahl von 130.000 € wartet Wehrfrüher Marc Bachmann in seinem Jahresbericht über das Jahr 2016 im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr der Kerngemeinde Bad Zwesten auf. Die hohe Zahl ist das Ergebnis, wenn man die Gesamtstunden, die die Brandschützer der Kurgemeinde bei Übungen/Ausbildungsveranstaltungen und Einsätzen im Jahr 2016 verbracht haben, mit einem Gebührensatz von 30,00 € multipliziert.
Zwar ist die Anzahl der Termine, an denen sich die 50 Aktiven trafen, leicht zurückgegangen, allerdings ist die Stundenzahl gestiegen. Ein Grund hierfür, so Bachmann, waren die 3 Brandeinsätze (Wenzigerode, Eisdiele, Gartenstraße), die teilweise, mit Brandwachen und Nachschau, mehrere Stunden dauerten. Lebhaft, teilweise mit Bildern lies Wehrführer Bachmann einen Teil der 78 Einsätze nochmal in die Erinnerung der Anwesenden kommen. Insgesamt waren es 11 Brandeinsätze, Hilfeleistungen, 25 Einsätze „Helfer vor Ort“, 15 mal riefen die 5 Brandmeldeanlagen die Feuerwehr auf den Plan, 7 mal wurden Amtshilfen bzw. Brandsicherheitsdienste durchgeführt und 3 mal eine Brandschutzerziehung in Grundschule und Kindergärten. Besonders ging er im Bericht auf die Brandeinsätze aber auch auf die Suchaktion eines Patienten der Hardtwaldklinik und auf den Verkehrsunfall, bei dem ein LKW-Tank aufgerissen wurden und 600 l Diesel Richtung Löwensprudel liefen, ein.

Bad Zwesten baut an – ohne Landesbeihilfe

Im Zuge der Bedarfs- und Entwicklungsplanung wurde beschlossen am Feuerwehrhaus Bad Zwesten An- bzw. Umbaumaßnahmen durchzuführen. So wird derzeit durch einen Anbau die Umkleide für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr vergrößert, der Sanitärbereich wird ebenfalls modernisiert. Diese Baumaßnahme schultern die Gemeinde Bad Zwesten und der Feuerwehrverein komplett selbst. Die Gemeinde stellt die finanziellen Mittel zur Verfügung und die Mitglieder der Feuerwehr führen viele Arbeiten in Eigenleistungen durch. Darüber hinaus finanziert der Feuerwehrverein den Bau von Unterstellmöglichkeiten neben dem Feuerwehrhaus für den Bus und Ausrüstungsgenstände und führt diese Arbeiten auch weitestgehend selbst durch.

Neues Fahrzeug kommt

Gegen Ende 2016 kam die freudige Nachricht aus Wiesbaden, die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges wurde durch das Land Hessen bewilligt. Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 (HLF 20) wird das inzwischen außer Dienst gestellte Löschgruppenfahrzeug 16 (LF 16) ersetzen.

Wehrführung und Vorstand einstimmig gewählt – Lena folgt auf Lena

Turnusmäßig standen die Wahlen der Wehrführung und des Vorstandes auf der Tagesordnung. Eine einzige Veränderung war zu verzeichnen. Lena Rath gab ihr Amt als Betreuerin der Mini-Feuerwehr an Lana Hackenberg weiter. Alle Posten wurden auf Vorschlag des alten Vorstandes offen gewählt.

Im Einzelnen sind dies:
Wehrführer/Vorsitzender: Marc Bachmann; stellv. Christopher Losekamp
Kassierer: Christian Rinnert; stellv. Natascha Rath
Schriftführer und Beauftragter der Alters- + Ehrenabteilung: Horst Schäfer
Gruppenführer/Sprecher der Einsatzabteilung: Michael Brockmann
Jugendwart: Bastian Herbig; stellv. Sven König
Leitung Mini-Feuerwehr: Lena Hackenberg
Gerätewart: Tobias Bachmann; Dominik Schleifer
Beisitzer: Günther Heer

„Es ist unglaublich, was neben den, teilweise sehr anstrengenden, Einsätzen durch die Feuerwehr an Diensten geleistet wird.“ mit diesen Worten begann Bürgermeister Michael Köhler seine Grußworte. Die Einsätze haben der Feuerwehr im vergangen Jahr viel abverlangt, hierfür dankte Köhler, auch im Namen des Gemeindevorstandes. Er bekräftigte, dass die Feuerwehr unverzichtbar für eine Gemeinde ist.

Den Dankesworten des Bürgermeisters schloss sich Manfred Paul, Vorsitzender der Gemeindevertretung an. Schwer beeindruckt habe Paul der Brandeinsatz in der Gartenstraße, bei dem er selbst mit vor Ort war. „Jeder Kritiker sollte solche Situationen selbst miterleben, bei denen Atemschutzgeräteträger nach einem Einsatz entkräftet sich die Maske vom Gesicht nehmen.“ so Paul. Dieser Einsatz für das Leben anderer verdient eine hohe Anerkennung, betonte er. (CR)

Beförderungen:

Durch Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel wurden folgende Beförderungen durchgeführt:
Oberfeuerwehrmann/-frau
• Lena Hackenberg
• Christian Bathe
• Marvin Nickel

Hauptfeuerwehrmann
• Domenic Reiber

Aus der Jugendfeuerwehr konnten Nils Martin, Jonas Durben, Leon Breitenbach und Jan Lämmer Mitglieder übernommen und zu Feuerwehrmannanwärtern ernannt werden.

Ehrungen

Ehrennadel des Kurhessisch-Waldeckschen-Feuerwehrverbandes in Silber für 50 Jahre Mitgliedschaft:

• Hans-Otto Auth

Ehrennadel des Kurhessisch-Waldeckschen-Feuerwehrverbandes in Bronze für 25 Jahre Mitgliedschaft:

• Andreas Martin
• Dieter Kraushaar
• Joachim Losekamp

Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Bad Zwesten

BAD ZWESTEN. Im gut gefüllten Saal des Kurhauses konnte Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr am Samstag auf ein einsatzreiches Jahr 2016 zurückblicken.

Die Einsatzzahlen sind zwar etwas zurückgegangen, in 2016 hatte es insgesamt 107 Alarme für die fünf Wehren des Kurortes gegeben, dafür waren es mit den drei Wohnhausbränden große und arbeitsintensive Einsätze.

Diese drei Brände waren es auch, die Nöchel in seinem Jahresbericht besonders erwähnte. »Es hat sich gezeigt, dass die Feuerwehren der Gemeinde Bad Zwesten gut aufgestellt und aufeinander abgestimmt sind. Die Zusammenarbeit funktioniert«, so Nöchel. In Wenzigerode konnte ein neues Fahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug mit Wassertank in Dienst gestellt werden. Die Ausrüstung wurde für den Bereich Wasserförderung lange Wegstrecke mit insgesamt 1.000 m B-Schlauch und entsprechenden Transportcontainern erweitert. Im Bereich Fahrzeuge wird sich in den nächsten Monaten etwas verändern, berichtet Nöchel. Das Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser für Niederurff wird derzeit aufgebaut und steht im 2. Quartal zur Auslieferung an. Als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug 16 in der Kerngemeinde hat das Land Hessen einen Bewilligungsbescheid für ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) geschickt, derzeit läuft die Ausschreibung. Erfreut zeigte sich Nöchel, dass die Baustelle in Oberurff-Schiffelborn abgeschlossen ist, die Wehr konnte in 2016 das neue Feuerwehrhaus beziehen. In Bad Zwesten konnte mit dem Anbau von Umkleide und Sanitärräumen begonnen werden, diese Erweiterung war notwendig geworden, die vorhanden Räumlichkeiten nicht mehr genügend Platz bieten.

Stabile Aktiven-Zahlen

Personal, zweifelsohne die stärke einer Freiwilligen Feuerwehr, ist in Bad Zwesten stabil geblieben. Insgesamt zählt die Wehr des Kurortes 145 aktive, davon 20 Frauen, eine Steigerung um 5 Einsatzkräfte im Vergleich zum Jahr 2015. Diese stabilen Zahlen lassen sich auf die gute Jugendarbeit in Bad Zwesten zurückführen. In Bad Zwesten wurde im Jahr 1998 die erste Kinderfeuerwehr gegründet, derzeit sind dort 23 Mädchen und Jungen aktiv. Die 5 Jugendfeuerwehren haben insgesamt 70 Mitglieder.

Führungstrio im Amt bestätigt

Auf der Tagesordnung der Versammlung standen Neuwahlen der Feuerwehrführung. Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel und seine beiden Stellvertreter, Michael Brokmann und Andreas Böth, stellten sich erneut zur Wahl und wurde nahezu einstimmig wiedergewählt.

Saustarke Truppe

Als »saustarke Truppe« bezeichnete Bürgermeister Michael Köhler seine 5 Feuerwehren. Er dankte allen Brandschützern für die geleistete Arbeit im Jahr 2016, vorallem weil die Einsätze die Feuerwehrleute physisch und auch psychisch gefordert haben im letzten Jahr. Ganz entscheidend sind, so Köhler die Menschen, die sich Tag für Tag für die Allgemeinheit einsetzten. Deswegen muss ihnen eine gute Ausrüstung zur Verfügung stehen. »Ich als Bürgermeister kann nachts gut schlafen, weil ich weiß, dass in den Feuerwehren sehr gute Arbeit geleistet wird«, so Köhler.

Dass freiwilliges Ehrenamt für die Sicherheit unerlässlich ist betonte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Manfred Paul in seinem Grußwort. „Unsere Feuerwehren sind uns wichtig“ sagte Paul. Beeindruckt zeigte er sich über die Anzahl der Alarmierungen, rund 2 pro Woche, und der Bereitschaft der freiwilligen zusätzlich dazu noch Dienste bei Veranstaltung der Gemeinde zu versehen.

Kleine Feuerwehren erhalten

Ein Plädoyer zum Erhalt grade der kleinen Feuerwehren hielt Kreisbrandinspektor Torsten Hertel. Er machte deutlich, wie wichtig jeder einzelne Feuerwehrmann, jede einzelne Feuerwehrfrau ist. »Feuerwehr funktioniert nur, weil wir so viele sind« zitierte er seinen Vorgänger.

Beförderungen

In der Versammlung wurden befördert:

zum Löschmeister

  • Patrick Bornkessel; Bad Zwesten-Oberurff-Schiffelborn
  • Rene Koch; Bad Zwesten-Wenzigerode

zum Oberlöschmeister

  • Christian Gellert; Bad Zwesten-Niederurff

zum Hauptlöschmeister

  • Jens Herden; Bad Zwesten-Oberurff-Schiffelborn

zum Brandmeister

  • Christian Rinnert; Bad Zwesten

zum Hauptbrandmeister

  • Marc Bachmann; Bad Zwesten

Ehrungen:

Mit dem silberner Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen für 25 Jahre aktiven Dienst wurden ausgezeichnet:

  • Andreas Jauer; Bad Zwesten-Betzigerode
  • Lutz Mucke; Bad Zwesten-Wenzigerode
  • Achim Siebert; Bad Zwesten-Niederurff

Anerkennungsprämie

Die Anerkennungsprämie in Höhe von 100 € für 10 Jahre Feuerwehrdienst bekamen:

  • Christoph Gärtner
  • Sebastian Heer

200 € für 20 Jahre:

  • Claudia Bachmann
  • Marc Bachmann
  • Christian Rinnert

500 € für 30 Jahre:

  • Stefan Schauka
  • Jens Gutberlett

für 40 Jahre 1.000 €

  • Reinhold Rininsland
  • Hans-Werner Seibel

Bilder und Text: Christian Rinnert Pictures

 

Erfolgreiche Weihnachtsbaumsammelaktion in Bad Zwesten ?

 

 

Heute sammelte die Jugendfeuerwehr Bad Zwesten nicht nur 336 ausgediente Weihnachtsbäume, sondern auch einen größeren Spendenbetrag ein, mit welchem die zahlreiche Aktivitäten in 2017 finanziert werden, ein.

Trotz Temperaturen von weit unter 0 Grad waren wir, unterstützt durch 5 Schleppergespanne, mit dem Gebiet der Kerngemeinde zügig fertig.

Vielen Dank an alle Spender und die Einsatzabteilung für die Unterstützung

 

Überblick über besondere Einsätze in 2016

01.02.2016 – F 4 – Y – Wohnhausbrand mit Personen in Gefahr in Bad Zwesten- Wenzigerode

Am 01.02.2016 kam es zu einer Verpuffung un einem anschließenden Gebäudebrand in einem Einfamilienhaus in Wenzigerode. Eine 70-jährige Bewohnerin konnte nur noch tot geborgen werden. Im Einsatz waren neben der Bad Zwestener Kerngemeinde alle Bad Zwestener Ortsteile, die Feuerwehren aus Borken, Fritzlar, Bad Wildungen, Korbach, Kerstenhausen, das THW, Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und die Bundeswehr Fritzlar.

 

 

05.04.2016 – F 4 – Y – Wohnhausbrand mit Personen in Gefahr in der Hauptstraße in Bad Zwesten

Am Dienstagnachmittag kam es zu einem größeren Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße in Bad Zwesten. Ein Angriffstrupp konnte die Person aus der von dem Brand betroffenen Wohnung retten. Mehrere Trupps unter Pressluftatmern hatten den Brand im 1. Obergeschoss des Hauses, in dem sich auch eine Eisdiele befindet, schnell gelöscht.

Im Einsatz waren waren neben der Bad Zwestener Kerngemeinde alle Bad Zwestener Ortsteile, die Drehleitern aus Bad Wildungen, und Borken sowie der Rettungsdienst (zwei Rettungsteams aus Borken und Jesberg sowie ein Notarzt) und die Polizei.

 

04.07.2016 – C 1 – Verkehrsunfall, PKW gegen LKW aufnahme von 450 Liter Dieselkraftstoff auf der B 3

Bei einem Unfall auf der B3 wurde am 04.07.2016  eine Person schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Dabei wurde der Tank des am Unfall beteiligten LKW aufgerissen. Somit drohten ca. 450 Liter Diesel in Richtung der Heilquelle am Löwensprudel zu laufen. Die Feuerwehr Bad Zwesten- Kerngemeinde und die nachalarmierte Gefahrstoffgruppe der Feuerwehr Borken banden den ausgelaufenen Diesel ab und pumpten den restlichen Diesel aus dem beschädigten Tank.

 

04.08.2016 – F 4 – Y – Wohnhausbrand mit Personen in Gefahr in der Gartenstraße in Bad Zwesten

Am 04.08.2016 kam es erneut zu einem Gebäudebrand in Bad Zwesten. 2 Personen, welche sich bei Ankunft der Feuerwehr auf dem Balkon des Mehrfamilienhaus befanden, wurden durch die Feuerwehr über Steckleitern gerettet. Eine weitere, in einem Rollstuhl sitzende Person, wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit Hilfe einer Fluchthaube durch das verqualmte Treppenhaus gerettet.

Im Einsatz waren waren neben der Bad Zwestener Kerngemeinde alle Bad Zwestener Ortsteile, die Drehleiter und ein LF 16 aus Bad Wildungen, der GW-L mit Schlauchmaterial aus Borken, sowie Polizei und Rettungsdienst.

 

 

09.08.2016 – H1- Personensuche im Bereichs des Kurparks

Am 09.08.2016 suchten wir ca. 7 Stunden nach einer Person, welche als Patient in einer der Hardtwaldkliniken untergebracht war. An der Suche, welche bis zum Abend erfolglos geblieben war, waren zunächst die Feuerwehr Bad Zwesten- Kerngemeinde und später alle Bad Zwestener Ortsteile, 3 Hundestaffeln und die Polizei mit gut zehn Streifenwagenbesatzungen beteiligt. Am nächsten Tag wurde der Mann am Campingplatz in Bad Zwesten aufgefunden.

 

 

06.10.2016 – H – Y – Klemm – Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der B 3

Auf der Bundesstraße 3 kollidierten auf Höhe der  Chaumont-Allee ein PKW und ein LKW. Zunächst wurde angenommen, dass die PKW-Insassen, welche schwer verletzt wurden, im Fahrzeug eingeklemmt sind. Da sich dies nicht bestätigte wurde durch die Feuerwehr Bad Zwesten- Kerngemeinde die Fahrbahn gereinigt und die Unfallstelle ausgeleuchtet. Desweiteren stand die mitalarimierte Feuerwehr Oberurff- Schiffelborn in Bereitstellung.

 

 

12.11.2016 – H 1 – Y – Personenrettung im Waldgebiet hinter der Hardtwaldklinik 2

Die Feuerwehr Bad Zwesten wurde alarmiert, da sich eine Person mit einem Elektrorollstuhl im Waldgebiet hinter den Hardtwaldkliniken in sehr unwegsamen Gelände festgefahren hatte.

Über ein Handy wurde mit der Person Kontakt gehalten und ein ungefährer Standort via WhatsApp verschickt.

Die Suche nach der Person gestaltete sich, aufgrund der Dunkelheit und der Ortsunkundigkeit der Person, schwer.

Nach ca. 1 1/2 Stunden konnte der Leitstelle „Person gefunden und gerettet“ gemeldet werden.

 

14 mal F-BMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Insgesamt 14 mal musste die Feuerwehr Bad Zwesten in diesem Jahr zu ausgelösten Brandmeldeanlagen ausrücken. Häufig handelte es sich um Fehlalarme. In Bad Zwesten gibt es aktuell 5 Brandmeldeanlagen.

 

Bilder: nh24, hna, hessennews, Feuerwehr Bad Wildungen, Feuerwehr Bad Zwesten, Christian Rinnert

Florian Bad Zwesten 1-64

Bad Zwesten Kürzlich konnte der Gerätewagen-Logistik (GW-L) mit dem Funkrufnamen: Florian Bad Zwesten 1-64 nach einer mehrmonatigen Umbauphase einsatzbereit gemeldet werden.

Die Kosten des Umbaus teilen sich Feuerwehrverein, Gemeinde und die Jugendfeuerwehr.

Bis zur Indienststellung des neuzubeschaffenden Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs 20 (HLF 20) wird der GW-L die Gerätschaften zur technischnischen Hilfeleistung transportieren.